Den Earth Day zum Alltag machen

Heute am 22. April ist es soweit: der Earth Day – eine Hommage an unsere Erde, ein Appell an unseren Lebensstil und ein Reminder, sich mehr fürs Klima zu engagieren.
von Sven Claus

Mit welchen fünf Tipps du deinen Alltag nachhaltiger machen und damit einen aktiven Beitrag für eine bessere Umwelt leisten kannst, erfährst du hier. 

Der Earth Day 2021

Was in den 1960er in den USA entstanden ist, ist jährlich am 22. April ein Leitmotiv für viele Aktionen rund um das Thema Umweltschutz: der Earth Day. Seit 1990 wird der Tag der Erde international in mehr als 100 Ländern gefeiert. „Restore our Earth” lautet das diesjährige, internationale Motto, zu Deutsch „Unsere Erde wiederherstellen“. Was das genau bedeutet? Beim Earth Day geht es darum, sich bewusst zu machen, dass wir nur eine Erde haben und uns daher aktiv für Umwelt und Klima engagieren müssen, um die Natur zu bewahren – und das bedeutet, nachhaltiger zu leben und zu konsumieren.

Dazu gehört unter anderem auch der Foodprint der Lebensmittel. Nicht nur Landwirtschaft, Fischerei sowie Lebensmittelproduktion und -handel sollen sich für die Ressourcen-Schonung engagieren, sondern auch wir als Verbraucher. Denn: Für bestimmte Lebensmittel müssen viele Ressourcen aufgewendet werden, bis sie schließlich in den Supermärkten und in unserem Einkaufskorb landen. Es zeigt, dass Klimaschutz eng mit unserer Ernährung verflochten ist und es bereits beim Essen anfängt. In Deutschland steht daher der diesjährige Earth Day unter dem Motto „Jeder Bissen zählt“ und dem Anspruch „Schütze was du isst – schütze unsere Erde. Lebe bewusst und nachhaltig. Bio, Regional, Fair.“

Mach jeden Tag zum Earth Day!

Häufig wird nachhaltiger Konsum fälschlicherweise mit Verzicht in Verbindung gebracht. Vielmehr bedeutet das aber eine Umstellung der Lebens- und Ernährungsweise hin zu mehr Umweltbewusstsein. Hier kommen unsere fünf Tipps, wie du Nachhaltigkeit in deinen Alltag integrieren und jeden Tag zum Earth Day machen kannst!

1. Jedes Jahr landen in Deutschland rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Wir zeigen, wie du Lebensmittelverschwendung vermeiden kannst.

2. Obwohl wir Müll trennen und recyceln, landen weltweit jedes Jahr bis zu 13 Millionen Tonnen Plastik im Meer. Daher lautet die Devise: Plastik? Nein, danke und bereits beim Einkaufen möglichst auf Plastik verzichten.

3. Wer sich für Ökostrom entscheidet, wählt den umweltfreundlichen Weg. Kennst du schon den günstigen Ökostromtarif von 123energie?

4. Earth Day heißt auch Energie sparen – und das freut nicht nur das Portemonnaie, sondern auch die Umwelt. Unsere fünf ultimativen Tipps zeigen, wie einfach du Energie sparen kannst. Und manchmal hilft es auch schon, die richtige Steckdose zu verwenden. 😊

5. Zusammengefasst: Beim Earth Day wird auf unsere Lebensweise aufmerksam gemacht, denn viele Verhaltensweisen erhöhen den eigenen CO2-Fußabdruck und haben so Einfluss auf unser Klima. Höchste Zeit also, die CO2-Emissionen zu verringern – wir zeigen wie!

Der Earth Day – er soll daran erinnern, mehr auf unsere Umwelt zu achten und aktiv einen positiven Beitrag fürs Klima zu leisten. Mach mit und integriere unsere einfachen Tipps in deinen Lebensstil für einen nachhaltigeren Alltag.

Richtungsweisender Finger

Zukunftsorientiert mit unseren günstigen Strom-, Gas- und Wärmetarifen

Tarifrechner

Kontakt & Feedback

Kontakt & Feedback