So wird die Xmas-Deko nachhaltig

Alle Jahre wieder stehst du vor der Gewissensfrage: Wie kann ich Weihnachten möglichst nachhaltig und fair gestalten? Wir haben Upcycling- und Bastelideen für grüne Baumdeko.
von Christine Jerxsen

Mit unseren Upcycling- und Bastelideen für eine natürliche und plastikfreie Weihnachtsdeko wird nicht nur der Baum grün.

1. Nachhaltiger Weihnachtsbaum

Einen Baum fällen, der dann nach wenigen Wochen im Abfall entsorgt wird, ist natürlich erst einmal nicht gerade ökologisch. Nachhaltig wird die Sache, wenn du darauf achtest, dass der Weihnachtsbaum ein FSC-Siegel aus Deutschland trägt und für nachhaltige Waldwirtschaft steht. Besonders ökologisch ist es, gar keinen geschlagenen Baum zu verwenden, sondern auf ein Exemplar mit Wurzeln zu setzen. Das lässt du einfach im Kübel, um es im nächsten Jahr wieder hereinzuholen oder um später im Garten einzupflanzen. Alternativ: Verzichte auf die klassische Tanne und bastele dir einen nachhaltigen Design-Baum aus Zweigen oder Papier, den du im nächsten Jahr wiederverwenden kannst.

2. Getrocknete Orangenscheiben

Wie wäre es mit einem natürlichen Baumschmuck aus duftenden, dekorativen Orangenscheiben? Am energiesparendsten ist das Trocknen an der Luft, allerdings sollte der Trocknungsvorgang nicht zu lange dauern, um Schimmelbildung zu verhindern. Schneide dafür die Orange in dünne Scheiben (ca. 0,5 cm dick). Die Feuchtigkeit drückst du vorsichtig mit Küchenpapier aus. Nun breite die Scheiben auf einen Backofenrost aus, den du auf die Heizung legst. Zwischendurch zwei Mal täglich wenden. Nach etwa einer Woche sind die Scheiben getrocknet und du kannst deinen natürlichen, duftenden Baumschmuck aufhängen. Schneller, aber nicht ganz so energiesparend geht's im Backofen (2-3 Stunden auf dem Rost bei 80 Grad) oder im Dörrautomaten.

3. Selbstgebastelte Weihnachtsdeko aus Naturmaterialien

Für die Zero Waste-Variante der Weihnachtsdeko verwende einfach vorhandene Naturmaterialien aus Holz, Stroh, Filz oder Wolle und verwandelte sie in Stroh- oder Filzsterne, bemalte Holzanhänger oder kleine Wollkugeln. 

4. Upcycling Bastelideen zu Weihnachten

Diese eignet sich auch zur vorweihnachtlichen Beschäftigung mit Kids: Jeder sucht nach geeigneten Alltags-Materialien aus dem Haushalt und dann bastelt ihr aus Korken, Filz, Papier oder Holz bunte Weihnachtsbäumchen, Geschenkpäckchen oder Papiersterne. Wäscheklammern aus Holz lassen sich in dekorative Sterne oder Elche verwandeln.  

5. Umweltfreundliche Weihnachtsdeko für die Blumenvase

Hübsch gewachsene, überstehende Zweige vom Tannenbaum kannst du einfach als Soloakteur in einer Vase platzieren, anstatt teure Schnittblumen zu kaufen.

6.  Ab in die Natur

Diese Idee ist so einfach, dass man sie bisweilen vergisst. Bei einem Waldspaziergang kannst du nicht nur Abstand vom Fest-Trubel bekommen, sondern gleichzeitig ein paar Tannenzapfen sammeln. Diese dann einfach trocknen lassen und mit goldener Farbe oder Schneespray anmalen, fertig ist die grüne Baumschmuck.

7. Christbaumketten aus Naturmaterialien

Dafür zum Beispiel Holzkugeln unterschiedler Größe mit dekorativem Geschenkband auffädeln oder aus dem Geschenkpapier vom Vorjahr kleine Papierstreifen zur Kette kleben. Du möchtest trotzdem nicht auf eine beleuchtete Kette verzichten? Dann steige auf eine LED-Lichterkette um, denn sie verbraucht 90% weniger Strom als herkömmliche Lichterketten.

8. Weihnachtsschmuck aus Strukturpapier

Für diese Deko-Idee kannst du deine alte Bastelkiste durchforsten: Sicher findest du noch hübsches Strukturpapier. Das kannst du zu Streifen schneiden und zu einem Stern binden. Fertig ist die plastikfreie, nachhaltige Alternative zu gekaufter Weihnachtsdekoration.

9. Lustige Christmas-Pics heben die Stimmung

Bringt Leben in die Bude und macht was her: Setzt euch die Weihnachtsmütze oder das Elchgeweih auf und los geht's mit der weihnachtlichen Anhängerparade: Mit einer Sofortbildkamera könnt ihr lustige Weihnachtsfotos aufnehmen, die ihr mit einer kleinen Holzklammer an den Baum hängt oder an einer Schnur befestigt.

10. Dufter Baumschmuck

Von der Plätzchenbäckerei sind noch Gewürze übriggeblieben? Zimtstangen-Bündel oder Anissterne kannst du mit einem schönen Naturband am Baum aufhängen und verzauberst gleichzeitig den Raum mit Weihnachtsduft. 

11. Lebkuchen-Baumschmuck backen

Hierfür rollst du einfach Lebkuchenteig (selbstgemacht oder aus dem Kühlregal) einen dreiviertel Zentimeter dick aus und stichst Sterne, Herzen oder Figuren aus. Vor dem Backen bohrst du mit einem Holzstäbchen ein Loch für den späteren Aufhänger in die Plätzchen. Nach dem Backen werden die Plätzchen einfach mit Zuckerguss dekoriert und aufgehängt. Diese nachhaltige Weihnachtsdeko bereichert deine Wohnung mit Lebkuchenduft, hat aber den Nachteil, dass die Dekoration vor Abbau des Weihnachtsbaumes aufgegessen sein könnte. 

12. DIY-Geschenkpäckchen aus Streichholzschachteln

Hierfür benötigst du nur ein paar alte Streichholzschachteln, weihnachtliches Geschenkpapier und eine schöne Kordel aus Naturmaterial. Nun musst du nur noch die Streichholzschachteln zu kleinen Geschenken packen und dekorativ an den Weihnachtsbaum hängen. 

Richtungsweisender Finger

Zukunftsorientiert mit unseren günstigen Strom-, Gas- und Wärmetarifen

Tarifrechner

Kontakt & Feedback

Kontakt & Feedback